31. Okt 2016 / Events,News

Symposium „Gesund mit Golf“ am 21.10.2016/22.10.2016

Unter dem Motto „Medizin trifft Sport“ luden der Golfclub Konstanz und der Konstanzer Orthopäde, Unfallchirurg und Sportmedizin Dr. Heinz Klausmann in diesem Herbst zu einer Fortbildung ein.

Ziel der Veranstaltung war, einen Gedanken- und Erfahrungsaustausch zwischen erfahrenen Sportmedizinern und Golfspielern anzuregen.
Laien sollten Einblicke in sportartspezifische Trainings- und Behandlungskonzepte erhalten.
Zur Diskussion eigener Fragestellungen war reichlich Gelegenheit geboten.

Ärztliche Teilnehmer reisten aus dem gesamten Bundesgebiet und der Schweiz zur Weiterbildung an.
Zum Auftakt stellte das Team von „Fitness-Private“ ein spezielles Aufwärmprogramm vor. Dehnübungen und ein gezieltes „Warm-up“ bereiteten die Teilnehmer auf das nachfolgende Training vor.

Golf-Pro David Geary führte danach die Anfängergruppe an eine gelenkschonende Schlagtechnik heran. Unter der Leitung von Katja Berchtold bereiteten sich die Handicap-Spieler gezielt auf die Turniersituation am Folgetag vor.
Im Mittelpunkt der abendlichen Vortragsveranstaltung standen Themen rund um die Frage nach einer gesundheitsbewussten Sportausübung für Golfer.
Zunächst stellte Dr. Weller aus Stuttgart sein Konzept einer engen Zusammenarbeit zwischen Arzt, Trainer und Physiotherapeuten in der Betreuung von Golfspielern vor.

Professor Dr. Erggelet aus Zürich erläuterte den zahlreichen Zuhörern moderne Methoden „Biologischer Gelenktherapie“. Interessant seine Ausführungen sicher für ältere Golfer mit gesundheitlichen Schäden, denen eine angemessene Behandlung ihre Sportfähigkeit zu erhalten vermag.
Frau Dr. Simone Brunner-Zillikens nahm zu der Frage „Kann man Gesundheit im Labor messen?“ Stellung. Überraschend, dass die Bestimmung nur weniger Parameter bereits einen recht guten Überblick über die wichtigsten Grundlagen gibt.
Wie Störungen im Nährstoffhaushalt zielgerichtet entgegengewirkt werden kann, stellte Dr. Nussbaum aus Weil am Rhein dar. Nahrungsergänzungsmittel bieten vielen Sportlern die Möglichkeit Defizite auszugleichen und so Leistungsfähigkeit auch unter größeren Belastungen zu erhalten oder gar ohne Nebenwirkungen zu steigern.

Der Schweizer Olympiaarzt Dr. Bernhard Segesser aus der Rennbahnklinik in Basel wies in seinem Vortrag über „Die Ernährung des Kollagengewebes“ auf die Bedeutung ausreichender Zufuhr von Eiweiß und insbesondere Prolin und Hydroxyprolin hin.
Diese können mit der Nahrung und auch über Nahrungsergänzungsmittel aufgenommen werden.

Abschliessend diskutierten die Referenten spezielle Fragestellungen mit dem sehr interessierten Publikum.
Den Abschluss der Veranstaltung bildete das Turnier um den „Badischen Ärzte Golf Pokal 2016“ am 22.10.2016. Bei herrlichem Wetter wurden einige sehr gute Ergebnisse erspielt. Im Vordergrund stand allerdings auch hier die Möglichkeit zum Gedankenaustausch zwischen den Teilnehmern. Sieger war auf der Auswertungsliste Dr. Martin Lauterburg vom Golfclub Lipperswil/CH mit einer Nettopunktzahl von 39 – am Ende aber auch alle Teilnehmer des Symposiums, die viel Interessantes dazu gelernt hatten.

Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Mediathek.

×